Festschrift

50 Jahre Nachbarschaftshaus Rheinau

Mit diesem Heim wird die Jugend Rheinaus ein Domizil haben, das seinesgleichen nicht nur in Mannheim, sondern im ganzen Bundesgebiet suchen wird , hieß es im Amtsblatt der Stadt vom 22.April 1960.

Im Sommer 1962 wurde dann das Nachbarschaftshaus Rheinau nach über zweijähriger Bauzeit eröffnet . Die Architektur lehnte sich am Bauhaus-Stil an, das Haus verfügte über lichte Räume, die übersichtlich geordnet und modern ausgestattet waren. Mit einem Tanzcafe , sowie zahlreichen Werk- und Multifunktionsräumen , war es auch durchaus pädagogisch fortschrittlich konzipiert.

Das Haus, in dem die Besucherinnen und Besucher ihre Freizeit sinnvoll verbringen sollten, wurde dem Jugendamt übergeben, war aber auch immer als altersübergreifender Treffpunkt gedacht, in dem sich die verschiedenen Generationen begegnen .

Seither haben wohl die meisten Rheinauer das Nachbarschaftshaus besucht, ob als Kind oder Jugendlicher, als Vereinsmitglied oder Besucher der zahlreichen Veranstaltungen in der Geschichte des Hauses.

Heute ist das Nachbarschaftshaus mit seinem Jugendcafe, dem Jugendmedienzentrum, seinem Raumservice und dem Veranstaltungssaal immer noch ein wichtiger regionaler Treffpunkt im Mannheimer Süden.

Zuletzt 2003 wurde der Saal umfangreich saniert und so gestaltet, daß sowohl die bürgerschaftliche Nutzung durch den Trägerverein (seit 1994), als auch Bewegungs-und Sportangebote für Kinder und Jugendliche weiterhin möglich sind.

Wir wollen das 50 jährige Jubiläum im Saal des Nachbarschaftshauses mit einem Festakt

am 13. Juli 2012, 13.00 Uhr, feiern und ab 17.00 Uhr zum Besuch im „Cafe der Begegnung“ einladen.

 

 

 

Jubiläumsprogramm

Am 14. Juli 2012 wurde das Nachbarschaftshaus Rheinau 50 Jahre jung! Die Einrichtung hatte bereits am 14. Juli 1962 seine Türen für die vielfältig Kinder-, Jugend- und Stadtteilarbeit geöffnet. blatt

Aus diesem Anlass haben wir das Jubiläum schön gefeiern.

  • am 13. Juli 2012 ca. 13.00 Uhr war der offizielle Teil mit einer Ansprache des Oberbürgermeisters gestartet
  • am 13. Juli nachmittags ab ca. 17.00 Uhr war das Café der Begegnung. Hier hatten ehemalige Besucher/innen und Mitarbeiter/innen die Möglichkeit über alte Zeiten sich auszutauschen.
    • Hausführungen fanden statt.
    • Kaffee und Kuchen wurden von Udo Manz bereit gestellt.
    • Getränke wurden von der Fa. Fessler gesponsert.
    • Musikalische Begleitung: Hubert Ogon und Band - "Akustiks"
    • Ausstellung: Bilder, Zeitung, usw.
  • am 20. Juli von 14.30 bis 17.30 Uhr war ein großes Kinderfest in Kooperation mit den Kollegen/innen des Spielmobils der Jugendförderung.
    • Spielmobil Labyrinth
    • Clown
    • Feuerschlucker 
    • Spiele
    • Klettern an der Kletterwand

 


Mannheimer Morgen Presseartikel:

 

Rheinau: Jubiläum einer Einrichtung, die von Anfang an alle Generationen zusammenführen sollte

"Nachbarschaftshaus blickt auf 50 Jahre Jugendarbeit zurück"

mm03-05-1962aweb    mm23-07-1962aweb