Geschichte

Das Jugendhaus Nachbarschaftshaus Rheinaumannheim400


Das Nachbarschaftshaus Rheinau wurde bereits im Jahre 1962 ( am 14. Juli) eröffnet und ist das Zentrum der regionalen Jugendarbeit im Mannheimer Süden geblieben. Zum Jugendarbeitsbezirk zählen noch die Jugendtreffs in den Stadtteilen Neckarau und Lindenhof.

Ein Teil der Einrichtung ist dem Trägerverein e.V. für die bürgerschaftliche Nutzung vorbehalten.

Das Basisangebot des Jugendhauses ist die verlässliche Öffnung des Kinder- und Jugendcafes an fünf Nachmittagen und drei Abenden pro Woche. Hier finden die jungen Menschen einen geschützten Raum, in dem ihre Freizeit gemäß ihren Neigungen gestalten können.

Das pädagogische Fachpersonal ist - auch für Elternjederzeit ansprechbar und will durch vielfältige Angebote und Projekte die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen fördern und präventiv bei entwicklungsspezifischen Problemen wirken.

Das Nachbarschaftshaus Rheinau ist im Stadtteil gut vernetzt und kooperiert mit den Schulen und anderen Trägern von Kinder- und Jugendarbeit.

Der Stadtteil Mannheim Rheinau in Wikipedia.    Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Mannheim-Rheinau

Stadt Mannheim: www.mannheim.de/rheinau