• Logo

  • Eingang

  • Zaubertor

  • Stadtteilfest

  • .

  • f
  • t
  • g

Der Offene Bereich im Nachbarschaftshaus Rheinau besteht aus dem Eingangsbereich mit vielen Sitzmöglichkeiten und einem großen Thekenbereich. Dazu gehören zwei Kickertische und ein großer Billardtisch. Weiterhin viele Brettspiele, Mini-Billard für die Kleinen und ein großer Aufenthaltsraum, der separat neben dem Hauptraum die Möglichkeit bietet, am Dienstag und Mittwoch beim Brettspiel-Angebot bei Sonja zwischen 15.30 – 18 Uhr teilzunehmen, oder einfach ungestört Musik über die Bluetooth Soundbar via Tablet zu hören, Karten zu spielen oder sich zu treffen, zu reden und zu entspannen.
Der Offene Bereich bietet zudem die Möglichkeit im unteren Stockwerk Tischtennis zu spielen und –  je nach Möglichkeit – mit verschiedenen Dreirädern, Rollern und anderen flotten Gefährten zu fahren. Natürlich mit Helm und unter Aufsicht.
Ein großer und vor allem grüner Außenbereich bietet als wunderschöner Ort abseits vom Stadtgeschehen die Möglichkeit, den Zaubergarten zu bestaunen, über den Barfußpfad zu gehen, gemeinsam zu werken, basteln und zu grillen, sich auf der Slackline zu erproben oder an der Kletterwand durch fachmännische Betreuung die Höhenangst zu überwinden.
Im Café des Offenen Bereiches werden warme und süße Snacks sowie Getränke zu fairen Preisen angeboten. Mittwochs gibt es das berühmte 1€-Angebot. Hier gibt es besondere Snacks, wie Burger, Döner, Hot Dogs oder Fladenbrot mit Sucuk und Schafskäse, aber auch Wraps, Spaghetti Bolognese oder andere Leckereien. Immer im Wechsel und gerne auf Wunsch der Besucher und Besucherinnen.
Der Offene Bereich dient nicht nur als Aufenthaltsraum, sondern auch als Informationsbereich. Hier liegen Flyer mit spannenden Angeboten und Aktionen aus und hier können sich die Kinder und Jugendlichen über die täglich unterschiedlichen Angebote im Haus informieren. Außerdem werden regelmäßige Billard-, Kicker- oder Tischtennisturniere angeboten.
Neuerdings konnte sich zudem eine Thekengruppe etablieren. Hier können Kindern ab zehn Jahren, unter Betreuung des verantwortlichen Mitarbeiters/ der verantwortlichen Mitarbeiterin, mithelfen und so ihre Ideen mit einbringen, viele spannende Erfahrungen machen und so gezielt partizipieren und sich erproben. Denn nicht ohne Grund bieten wir in regelmäßigen Abständen auch gemeinsames Kochen an, wie z. B. Pizza selbst machen, Thai-Curry etc. Mit pädagogischer Unterstützung können hier erste Schritte gemacht oder gelerntes Kochwissen vertieft werden. Mitmachen kann hierbei jedes Kind / jeder Jugendliche. Allerdings sind die Plätze begrenzt.