Das Sportangebot im Nachbarschaftshaus findet an drei Tagen in der Woche statt. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag können die Kinder von 15 – 19 Uhr und die Jugendlichen von 18 – 21 Uhr den Saal nutzen.
Im Vordergrund – auf Wunsch der meisten Kinder und Jugendlichen – steht das Fußballspiel. Aber auch andere Sportarten, wie Hockey und Badminton können nach Absprache gespielt werden. Hierfür bietet sich der Montag und/oder der Mittwoch an, da an diesen beiden Tagen eine permanente Betreuung des Spielangebotes gewährleistet ist.
Die Kinder und Jugendlichen können ungezwungen mit einem weichen Fußball gemeinsam spielen, kleine Turniere selbst und in Absprache mit Christian oder Judith (je nach Tag und Zuständigkeit) organisieren.
Beim gemeinsamen Sport wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt, Regeln eingeübt und Fairness erprobt. Auch die kleineren Kinder werden problemlos ins Spielgeschehen integriert und können von den größeren Besuchern und Besucherinnen einiges lernen.
Das Angebot findet innerhalb der angegebenen Zeit ohne Verbindlichkeit als freies Spielangebot statt. Ein Kommen und Gehen ist zu jedem Zeitpunkt möglich und das Angebot findet parallel zu anderen Aktivitäten im Haus statt, sodass stets eine Wahlmöglichkeit und Vielfältigkeit gewährleistet ist.  
Des Weiteren gibt es im Sportbereich auch Sonder-Events, wie Spiel-Wettbewerbe, Fußball-Turniere. Zudem lädt der Bolzplatz des Hauses auf dem weiträumigen Freigelände zum Spielen unter freiem Himmel ein.